0 Beobachter

Über das Spiel

Der Kampf der Zivilisationen geht weiter!

Diesmal wird er aber mit anderen Mittel ausgetragen. Nach dem ersten Add-On Warlords, welches die fantastische Welt von Civilization IV um zahlreiche neue Einheiten und Wunder erweiterte, die sich auf die Zeit von der Antike bis zum Mittelalter konzentrierten, so legt Beyond the Sword den Schwerpunkt auf jene Zeitalter, in denen Schwerterer auf den Schlachtfeldern ihre einstige Bedeutung verloren hatten. Angehende Weltherrscher können sich also auf neue Truppentypen freuen, die ihrer Zivilisation in späteren Konflikten dienen werden: Von der Zeit des Schießpulvers, über die Kriege der Moderne, bis hin zu den Schlachtfeldern der Zukunft, wo kybernetische Mechas in die Schlacht stapfen. Doch auch in den frühen Phasen des Spiels gibt es viel Neues zu entdecken: Hier wird der eine oder andere neue Ritter oder Landsknecht den Ruhm seines Imperiums in die Welt hinaustragen.

Doch auch in anderer Hinsicht geht Beyond the Sword über das Schwert hinaus. Konflikte zwischen Zivilisationen müssen nun nicht mehr unbedingt militärisch ausgetragen werden. Die Kriege der Gegenwart finden im Schatten statt. Agenten und Spione infiltrieren gegnerische Zivilisationen, um dort Modernisierungen und Gebäude zu sabotieren, Technologien zu stehlen und Revolten anzuzetteln. Wasservorräte werden vergiftet, die Schatzkammern des Gegners geplündert und sogar bei der Wahl der Staatsform oder Religion wird gezielt manipuliert - alles durch das enorm aufgewertete Feature der Spionage. Doch Vorsicht: Der Feind schläft nicht, und womöglich haben sich schon die ersten Agenten fremder Mächte auf ihr Staatsgebiet geschlichen. Eine gut organisierte Spionageabwehr ist jetzt also Pflicht für eine blühende Zivilisation!

Doch auch auf wirtschaftlichem Gebiet haben sich neue Möglichkeiten ergeben: Durch die Gründung einer Kapitalgesellschaft wird der Grundstein für ein weltumspannendes Handelsimperium gelegt, welches in allen Ländern der Welt Filialen errichten kann, um so den Wohlstand des Heimatlandes zu mehren. Und natürlich gibt es wieder zahllose neue Völker, Wunder, Gebäude und Spezialfähigkeiten, die den Kampf um die Weltherrschaft noch abwechslungsreicher machen - sowohl für den hoffnungsvollen Einsteiger als auch für alle Alten Hasen.

Zusätzlich zu den Erweiterungen des Grundspiels gibt es wieder jede Menge neuer Missionen und Mods, die in enger Zusammenarbeit mit der Fan-Community entstanden sind. So kann endlich der Zweite Weltkrieg komplett nachgespielt werden. Oder lieber ein Fantasyabenteuer in einer geheimnisvollen Eiswelt, in einem verzweifelten Kampf gegen den Gott des Winters? Im Weltraum-Szenario werden in Raumwerften gewaltige Sternenkreuzer konstruiert und so ganze Sonnensysteme besiedelt. Dem Eroberungsdrang sind keine Grenzen gesetzt...

Platformen

Missionen
Lokal, Internet, LAN (play over Internet viaTunngle)
2 / 16
Betriebssystem: XP/Vista
CPU: Intel Pentium 4, AMD Athlon oder äquivalenter Prozessor mit 1,2 GHz
RAM: 512 MB
HDD: 1,8 GB freier Festplattenspeicher
GPU: 64-MB-Grafikkarte (GeForce 2, Radeon 7500 oder besser)
Sound: DirectX 7-kompatible Soundkarte
DVD-Laufwerk
Erfordert eine Vollversion des Grundspiels Sid Meier's Civilization IV


0 Kommentare
Kommentar schreiben
Du musst angemeldet sein um Kommentare zu schreiben.
- Zum Login

Du bist noch nicht angemeldet?
- Zur kostenlosen Anmeldung

Neuster Eintrag

Sniper Elite 3
vor 3 Jahren
Gauntlet
vor 3 Jahren
Helldrivers
vor 3 Jahren
Dead Island 2
vor 3 Jahren
Far Cry 4
vor 3 Jahren
Hazard Ops
vor 3 Jahren
Dead Island:...
vor 3 Jahren
Space Hulk
vor 3 Jahren
Sanctum 2
vor 3 Jahren
Dead Space 3
vor 4 Jahren
Warframe
vor 4 Jahren
Tribes: Ascend
vor 4 Jahren
F1 2013
vor 4 Jahren
Rise of Flight
vor 4 Jahren
Elsword
vor 4 Jahren
DCS World
vor 4 Jahren
Splinter Cell...
vor 4 Jahren
War Thunder
vor 4 Jahren